Home

Freuen Sie sich auf frisch geräucherte Forellen und allerlei Leckereien, Steak, Wurst usw.

Geniessen Sie zwei tolle Tage in herrlicher Umgebung an unserem Rohrwiesensee.

Begleitet mit Musik werden diese Tage für Sie ein Urlaub vom Alltag sein.

Beginn: Samstag 07.07.18 um 14.00 Uhr

Sonntag 08.07.18 um 11.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

---------------------------------------------------------------------
Absofort Gastkarten für Segelbachrückhaltebecken.
Preise und Info an der Fischerhütte am Rohrwiesensee.
Ausgabe nur nach Vorlage einer bestehenden Fischerlizens

------------------------------------------------------------------------------------

 Kinder der „Jugendhilfe aktiv“ aus Vahingen lernen etwas über die Flora und Fauna im Wasser sowie das Angeln

Beim Landesfischereiverband ist dieses Jahr das Thema Jugend groß geschrieben. Unter diesem Gesichtspunkt  wurde in Zusammenarbeit mit dem Landesfischereiverband und der Vaihinger Stiftung „Jugendhilfe aktiv“ ein Naturtag und ein Schnupperangeln ins Leben gerufen. Die Jugendhilfe aktiv betreut Kinder aus Familien, die Unterstützung brauchen. Der Landesfischereiverband hat mit seinem Ausbildungsleiter einen geeigneten Platz für diesen Tag gesucht. Da der Ausbildungsleiter auch Mitglied in der Fischergemeinschaft Waldenbuch e.V. ist, lag es nahe diesen besonderen Tag für die Kinder und Jugendliche an den Rohrwiesensee nach Waldenbuch zu legen. In Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft der Fischergemeinschaft Waldenbuch wurde dann dieser Tag mit vielen Themenpunkten zusammengestellt.  Für den Vaihinger Bereichsleiter der Jugendhilfe, Walter Schubert, kam die Anfrage gerade recht. „Wir wollten sowieso eine Jungsgruppe für gemeinsame Aktivitäten aufbauen“, sagt er. Sie soll ein Gegengewicht zur bereits bestehenden Mädels-Gruppe bilden, die ebenfalls die Freizeit zusammen verbringt.

Der Landesfischereiverband vertreten durch den Geschäftsführer, Herr Reinhardt Sosat, hatte extra eine Ausnahmegenehmigung beim Regierungspräsidium erwirkt. Normalerweise darf nämlich ohne Fischereischein nicht geangelt werden. Und um den zu bekommen, muss man mindestens 30 Stunden in Theorie und Praxis ableisten und anschließen die Prüfung.

Endlich war es soweit am Sonntag den 15.04.2018 trafen pünktlich morgens um 10.00 Uhr die Kinder ein. Alles stand schon in den Startlöchern und alle Vorbereitungen liefen auf Hochtouren.
Die Firma Fisherman’s Partner aus Stuttgart war am Sonntag ebenfalls anwesend. Hier gilt ein ganz besonderer Dank, denn Sie haben uns dies ermöglicht, indem sie die komplette Angelruten (15 Stck) mit den dazugehörigen Equipment und Angelköter gesponsert haben.

Das Fischermobil „Fisch on Tour“ des Landesfischereiverbandes war ebenfalls schon mit seinem Team vor Ort und hatte auch schon alles vorbereitet. Projektleiterin Anna Dewert informierte spielerisch die Jungs zunächst über das Ökosystem eines Sees. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 15 Jahren ordneten die Namen der Tiere die dort leben, den Bildern die sich auf dem Fischermobil befinden, zu. Danach folgte eine praktische Übung. Lebewesen, die im Bach und damit auch im See zuhause sind und den Fischen als Nahrungsgrundlage dienen, sollten aus der Aich gefischt werden. Ausgestattet mit Gummistiefeln, Fangschalen und Keschern ging es dann ins Wasser. Es wurde in Höhlen, unter Steinen und an Algen sowie im Boden nach den verschiedensten Tieren gesucht. Sie fanden Larven von Eintagsfliegen, Fluss- und Flohkrebse und brachten sie zur Artenbestimmung in ihre Behälter, die dann anschließen unter dem Mikroskop einzeln begutachtet wurden. Nach diesen ersten zwei spannenden Stunden legten wir eine kurze Pause ein.

Das Grillteam stand schon bereit und teilte an die hungrigen „kleine Forscher“ Würstchen und Schweinehals im Brötchen aus. Nach dieser Stärkung konnten es die Kinder kaum erwarten endlich zu angeln.

Sascha von Fisherman’s Partner teilte die einzelnen Angeln an die Jugendlichen aus. Somit konnte es endlich losgehen. Jeder stand hoch konzentriert am Rand mit seiner Rute in der Hand. Nach kurzer Einweisung der Ausbilder wurden die Haken mit Ködern bestückt und es konnte gefischt werden. Es dauerte auch nicht lange bis der erste Fisch am Haken hing und so ging es Schlag auf Schlag. Die Jugendlichen hatte mittlerweile einen solchen Ehrgeiz entwickelt, wer fängt die meisten wer den größten“. Dann wurden sie immer mutiger, man fasste mal den ersten gefangenen Fisch an uns stellte fest, „der ist ja klitschig“. Auch die Angelköter wurden selbst auf den Haken montiert und weiter gings. Die größte Herausforderung aber für alle Kinder war „sich in Geduld zu üben“. Dies schafften sie alle mit bravur.

Es ging ein toller Naturtag viel zu schnell zu ende. Die Kinder und  Jugendliche waren total begeistert und haben sicher viel zu erzählen. Ihre gefangenen Forellen durften sie natürlich mit nach Hause nehmen.
Wir bedanken uns bei allen Helfern, Reinhardt Sosat vom Landesfischereiverband , Anna Dewert mit ihrem Fischermobil, Franco Agostini mit seinem Ausbilderteam, dem Grillteam und der Presse Stuttgarter Nachrichten.

Schriftführerin /Corina Osswald

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bilder anschauen Aktivitäten wählen (rechts oben) Jugendhilfe-Aktiv 2018 anklicken

 -----------------------------------------------------------------------------------------------

Der Verband hat ein neues Video vorgestellt.
zum anschauen hier anklicken

..............................................................................

 

 

 

  • _DSC0007.jpg
  • _DSC0008.jpg
  • _DSC0018.jpg
  • _DSC0045.jpg
  • _DSC0054.jpg

Termine vom Verein

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher

268522
Today
This Week
This Month
Last Month
All days
41
878
3861
4766
268522

Server Time: 2018-06-24 04:45:56
Go to top